REGELN

1 Mannschaftsmeldebogen

Alle Mannschaftsbögen müssen bis spätestens 16. August 2019 eingereicht sein und werden auf der NAF WC IV Webseite veröffentlicht. Fehlerkorrekturen sind nur bis zum 30. August 2019 erlaubt, danach sind keine Änderungen mehr möglich. Bei den angemeldeten Squads reicht der Mannschaftskapitän diese ein, Einzelspieler erledigen dies eigenständig.

2 Einteilung der Rassen (Tiers)

Um die Fähigkeiten der Rassen auszugleichen, werden diese beim World Cup in 4 Gruppen, sogenannte Tiers eingeteilt.

3 Team Aufstellung

Beim World Cup werden Teams gemäß ihrer obigen Tier-Einteilung aufgeteilt und erwerben entsprechende Verbesserungen (zusätzliche Fähigkeiten oder Stat-Erhöhungen). Die Aufstellungen aller Teams und deren gesamten Verbesserungen müssen vor dem Turnier eingereicht sein.

Team Aufbau

Trainer müssen mindestens 1.100.000 Goldstücke ausgeben, um ihr Team aufzubauen. Für den Teamaufbau stehen folgende Auswahlen zur Verfügung:

Zauberer, (in)famous Coaching Staff und/oder Special Play Cards sind explizit nicht erlaubt.

Zusätzliche Barmittel

Jedes Team erhält, je nach Tier-Zugehörigkeit, zusätzliche Barmittel. Das Startkapital kann entweder für den Teamaufbau oder zum Kaufen von zusätzlichen Fähigkeiten eingesetzt werden bzw. für eine gute Mischung aus beidem. Barmittel für die Tage 2 und 3 können nur für Fähigkeiten benutzt werden. Diese müssen aber im Voraus gekauft werden.

TierStartkapitalTag 2Tag 3
(Goldstücke)(vor Spiel 4)(vor Spiel 7)
11.160.00040.00040.000
21.200.00050.00040.000
31.250.00050.00040.000
41.250.00070.00040.000

Jegliche nicht verbrauchten Goldstücke sind verloren und dürfen nicht auf einen späteren Tag übertragen werden. Falls sich entschieden wird, nicht alle Goldstücke zu nutzen, dann dankt das Organisationsteam für einen Beitrag zu internen Kaffeekasse!

4 Squads

Um eine bessere Unterscheidung zu gewährleisten, wird festgelegt, dass das Wort "Team" nur für das Miniaturen-Team der jeweiligen Trainer genutzt wird. Die Gruppe von Trainern, die als eine Einheit am World Cup teilnimmt, wird mit dem Wort "Squad" bezeichnet.

Eine Squad besteht aus 6-7 Trainern, wobei empfohlen wird, dass jeder Trainer mindestens 3 Spiele bestreitet. Während einer Spielrunde spielen immer nur 6 Trainer gleichzeitig gegen einen andere Squad.

Falls eine Squad 7 Trainer gemeldet hat, darf der nichtspielende Trainer seine Mitspieler nicht während einer Spielrunde beraten. Der nichtspielende Coach kann vom Organisationsteam gebeten werden bei einer anderen Mannschaft auszuhelfen, wenn er nicht für seine eigene Squad antritt.

Der Kapitän reicht seine Mannschaftsaufstellung für den folgenden Tag am Abend vorher bis spätestens 19 Uhr ein.

Jeder Ausfall während des Turniers wird von den Schiedsrichtern / der Organisationsleitung individuell bewertet. Die daraus resultierenden Konsequenzen sind endgültig ohne Möglichkeit auf Einspruch.

5 Paarungen

Die ersten Paarungen werden zufällig vor dem Turnier ausgelost. Die weiteren Paarungen der Spiele 2-9 erfolgen dann nach dem Schweizer-System.

Jede Squad wird einer anderen Squad basierend auf der Rangliste nach jedem Spiel durch das Schweizer-Leiter-System zugeteilt. Dies gilt für die Spielpaarungen der Spiele 2-9.

Die Position innerhalb einer Squad wird durch die individuelle Leistung des Trainers während des Turniers festgelegt. Bei Squads mit 7 Trainern erhält der aktuell nicht-spielende Trainer keine Punkte, Touchdowns oder Verletzungen während dieser Runde. Ansonsten wird er wie jeder andere Trainer bei der Ermittlung der Position der nächste Runde behandelt.

Die Rangliste der Squads oder Trainer für die folgende Runde wird durch die folgende Vorgehensweise festgelegt:

6 Wie man das Turnier gewinnt (Punktevergabe & Tiebreaker)

Squad

Für die Squadrangliste wird folgende Punktesystem benutzt:

Jede Squad erhält “Squad Punkte” (SP) in jeder Runde

Sieg:2 Punkte
Unentschieden:1 Punkt
Niederlage:0 Punkte

Eine Squad gewinnt eine Paarung, wenn die Summe aller Coach-Punkte größer ist als die Summe der gegnerischen Squad. Die Coach-Punkte werden nicht zu den Squad-Punkten hinzugezählt.

Um die Abschlussrangliste zu erstellen wird folgende Vorgehensweise genutzt:

  1. Squad Punkte
  2. Tier-Summe der Squad *)
  3. Opponent Score
  4. Direkter Vergleich zur Ermittlung des Weltmeisters
  5. Coach Punkte der Squad
  6. Nettowert der erzielten Touchdowns
  7. Nettowert der verursachten Verletzungen
  8. Öffentlicher Münzwurf zur Ermittlung des Weltmeisters (für die Abschlussrangliste: Elektronischer Münzwurf)
*) Um die Tier-Summe von jeder Squad zu errechnen, werden die Tier-Zahlen aller Rassen zusammengezählt, die in jeder Runde von jeder Squad gespielt wurden.


Einzelspieler

Für die Einzelspielerrangliste wird folgendes System benutzt:

Jeder Trainer erhält “Coach Punkte” (CP) in jeder Runde

Sieg5 Punkte
Unentschieden:2 Punkte
Niederlage:0 Punkte
Aufgabe-5 Punkte **)
**) Eine Aufgabe wird für den Gegner als 2:0 für jeweils Touchdowns und Verletzungen gewertet.

Um die Abschlussrangliste zu erstellen wird folgende Vorgehensweise genutzt:

  1. Coach Punkte
  2. Opponent Score
  3. Direkter Vergleich zur Ermittlung des Weltmeisters
  4. Nettowert der erzielten Touchdowns
  5. Nettowert der verursachten Verletzungen
  6. Öffentlicher Münzwurf, um den Weltmeister zu ermitteln (für die Abschlussrangliste: Elektronischer Münzwurf)

7 Teams

Eine genaue Beschreibung der Teams finden sich in den offiziellen Regeln (BB2016, DZ1, DZ2) und auf der NAF Webseite.


8 Inducements

Eine genaue Beschreibung der Inducements findet sich in den offiziellen Regeln (BB2016, DZ1, DZ2).


9 Zusätzliche Hinweise

Skill Ringe

Um Missverständnisse bzgl. Fähigkeiten der eingesetzten Spieler zu vermeiden, werden die Organisatoren speziellen Basen-Ringe in verschiedenen Farben an alle Teilnehmer verteilen. Die Benutzung dieser Basen-Ringe für jede zusätzliche Fähigkeit ist verpflichtend. Eine entsprechende Übersicht der Farbkodierungen wird im November 2018 veröffentlicht.



Top of page